Mercuries_Logo_HoM.png
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Fette Fete in Karlshuld!

14:00 Uhr Ortszeit, unsere Roadcrew hat gerade erst angefangen die ersten Cases vom LKW Richtung Bühne zu rollen, als der Haupteingang geöffnet wird und etwa 100 Partynarrische, die schon seit über einer Stunde vor dem Zelt warten, dasselbe stürmen und die ersten zwei Reihen belagern. Also sowas gibt’s auch nur auf dem Donaumoos-Volksfest in Karlshuld! Auf jedem der ca. 350 Tische liegt ein weißer Zettel – nein, nicht die Speisekarte sondern ein Reservierungsschild. Tutti kompletti ausgebucht, bis auf den letzten Stehplatz an der Bar – Wahnsinn, das kann ja nur noch geil werden heute Abend! Um 19:00 Uhr geht’s los und bereits beim ersten Song rutscht das komplette Zelt einen halben Meter höher und steht auf den Bänken. Die Stimmung ist schon nach 30 Minuten am überkochen, das Bier und die g’schmackigen Cocktails verschwinden in Sturzbächen in tanzenden, mit Lederhosen und Dirndl bekleideten Partymaschinen und es wird so laut mitgesungen, dass unsere Lautsprecher fast schon mit der weißen Fahne winken. Gegen 20:00 Uhr begrüßen wir zum ersten Mal Tobias Rechenauer, den Schrobenhausener DSDS-Teilnehmer bei uns auf der Bühne und geben mit ihm zusammen Vollgas. Tobias, unser allerhöchster Respekt, du hast die Hütte in Karlshuld gerockt – so geht Entertainment! Vielen Dank für die tolle, unkomplizierte und kollegiale Zusammenarbeit, es hat uns sehr viel Spaß gemacht.
Glückwunsch an Nadine Eibl und Markus Stöckl zum Gewinn der „Freimass“, wobei Markus seine Trophäe leider nicht mehr abgeholt hat. Wir hätten Dir das Bier gerne noch nachträglich per eMail geschickt, aber unser Bassist hat es leider zum Duschen verwendet… :-)
Und so wie es aussieht wollen die Karlshulder/innen einfach nicht müde werden, denn als wir gegen 23.15 Uhr (leider viel zu früh) diese hammergeile Partynacht beenden müssen, singt und feiert das „Völkchen“ noch eine komplette halbe Stunde weiter. Leute, das war einfach nur spitzenmässig, Karlshuld ist die geilste Partygemeinde zwischen Nord- und Südpol und wir kommen sehr, sehr gerne wieder. Danke an das Team der Festzelt Lanzl-GmbH für die tolle Zusammenarbeit, danke an die Security für Eure (leider doch ab und zu unerlässliche…) Arbeit, Danke an unsere Roadcrew (ihr habt wieder einen Spitzen-Job gemacht) und Merci an Kati-Knipse, die ultraschöne Partyfotos geschossen hat. Schaut mal in unsere Fotogalerie, erinnert Euch nochmal an diesen unglaublichen Mega-Abend und freut Euch auf das nächste Mal. Wir können es kaum erwarten! See you!

Dillingen, ihr seid die Besten!

Auf der Fahrt nach Dillingen bremsten unseren ultraschnellen Tourbus weder Baustellen noch Stau’s, wir sind früh dran und es bleibt noch ausgiebig Zeit für eine g‘miatliche Mass Königsbräu (ultra-sauguad!!) und einen Ratsch (zu neudeutsch „Small Talk“) mit unserem heutigen Festwirt Roland Rachinger. Und obwohl es noch früh am Abend ist, strömen bereits hunderte Volksfestgäste mit bester Laune ins Zelt und in den Biergarten und Ruck Zuck sind die 2400 hart umkämpften und teilweise reservierten Plätze voll. Wir spüren es: Die Dillinger brennen darauf Gas zu geben und den Gefallen können wir ihnen natürlich gerne tun. Um 20:00 Uhr steht die komplette Rachinger-Partyhochburg auf den „Bänken die die Welt bedeuten“ und singt so laut, dass die Zeltplane Brandflecken bekommt. Wahnsinns-Hammer-Geil! So kennen und lieben wir Dillingen und wir müssen feststellen: Besonders schön ist es, dass es hier am Volksfestplatz außerhalb des Wohngebiets nicht drauf ankommt pünktlich auf die Sekunde der Sperrstunde nachzugeben! Trotzdem geht es dann durchgeschwitzt, abgekämpft aber glücklich gegen 24:00 Uhr auf’s Ende zu und wir müssen uns entschuldigen, dass wir mangels Zeit nicht auf jeden Eurer Wünsche eingehen konnten. Sierra Madre, Mexico und noch mehr ACDC gibt’s 2019, denn wir würden uns freuen, wenn wir am Dillinger Frühlings-Volksfest wieder mit Euch feiern dürften. Es hat uns saumäßig Spaß gemacht! Wer den Abend nochmal in allen Einzelheiten erleben möchte, der sollte mal Kati’s Farbfotos in unserer Fotogalerie genießen. Bis bald Dillingen, ihr seid und bleibt die Besten!

Ausnahme-Party im Schaller-Zelt!

Liebes Plärrer-Publikum! Ja sagt’s mal… Seid’s ihr denn total narrisch? Das, was da gestern Abend im Schaller-Zelt abgelaufen ist, war ja wohl die obergeilste Party-Explosion des Jahres! Absolut unbeschreiblich! Dass das komplette Zelt mal wieder ausreserviert war lässt uns ja schon immer innerlich frohlocken, aber dass dann auch noch die komplette Hütte von 19:00 bis 23:00 Uhr ausnahmslos auf den Bänken stand war megasensationell. Und die Stimmung war so weit über dem Siedepunkt, dass der Held’sche Partytempel zeitweise sogar wegen Überfüllung geschlossen werden musste. Wir verneigen uns in Ehrfurcht vor Euren stimmgewaltigen Chören, vor Eurer Feierlaune und vor Eurem Durst :-) Wenn jemand weiss wie „Party“ geht, dann seid Ihr es! Vielen herzlichen Dank, dass ihr uns so überschwänglich durch den Abend getragen habt! Danke an die Festwirtsfamilie Held für die familiäre Zusammenarbeit, die gute Bewirtung und Eure Gastfreundschaft. So eine megamässige Sause ist nur im Schaller-Zelt möglich! Danke an unsere Roadcrew die mal wieder erstklassig gearbeitet hat, Danke an Daniel und Jonny für geilen Sound und helles Licht und Danke an Kati, die diesen Ausnahmeabend mit bunten Bildern in unserer Fotogalerie dokumentiert hat. Schaut mal rein!
Aber: „Nach dem Frühjahrs-Plärrer“ ist „vor dem Herbst-Plärrer“ und deshalb empfehlen wir Euch schon jetzt: Reserviert rechtzeitig Plätze für den 31. August 2018 oder den 9. September 2018! Denn dann heisst es im Schaller Festzelt wieder: „Partyalarm mit The Mercuries“. Wir freuen uns auf Euch!
 

Ostersonntag am Plärrer - Eine "runde" Sache

Auch wenn’s in unserem Proberaum recht gemütlich ist, nach 5 Wochen Bühnenabstinenz kribbelt es doch schon wieder sehr in den Fingern und wir haben uns riesig auf den Start der Bierzelt-Saison gefreut, insbesondere weil er heuer wieder in einem ausreservierten Bierzelt bei unserem Augsburger Lieblings-Publikum stattfinden sollte. Zugegeben, das nachmittägliche Schmuddelwetter hat nicht gerade dazu animiert auf die Strasse zu gehen, rund um die Fahrgeschäfte am Plärrer pfiff ein eisiger Wind aber die Festwirtsfamilie Held hatte das Schallerzelt gut vorgeheizt und als wir um 18:30 Uhr die Verstärker aufdrehten war die Hütte bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz voll. Hammer! Ganz besonders hat uns gefreut, dass so viele unserer lieben Freunde und Musikerkollegen mit dabei waren und den Einstand unseres neuen Bassisten „Bobby“ gefeiert haben. Und der hat die Bühne im wahrsten Sinne des Wortes „gerockt“, so sehr, dass Robby sogar sein Keyboard ankleben musste, damit es nicht vom Ständer hüpft. Herzlichen Dank an Petra, Tina und Dieter Held für die tolle Zusammenarbeit und Euer Vertrauen in uns, wir fühlen uns mehr denn je als Teil der Schaller-Familie - ob Euch das recht ist oder nicht… :-) - und freuen uns auf den 6. April, wenn es wieder heisst „Wo ist die geilste Party der Welt? Im Schallerzelt!“. Ach ja, noch jemand hatte Premiere in Augsburg: Unsere neue Fotografin Kati, die sich mit viel Liebe, Fingerspitzengefühl und teilweise auch Ellenbogen-Einsatz durch die Partymeute geschlagen und die Stimmung am Ostersonntags-Plärrer in bunten Bilder festgehalten hat. Schaut mal in unsere Fotogalerie und holt Euch schon mal Vorfreude für kommenden Freitag. Bis bald!

We proudly present...

… unseren neuen Held an den dicken Saiten! Lange haben wir im Herbst 2017 nach einem neuen Bassisten gesucht und sagen nochmal ein ganz grosses Merci an alle Musikerkollegen, die uns im Proberaum besucht haben. Die Qual der Wahl war echt schwer, alle saunett und alle mördermässig gut. Aber einer konnte uns mit seinen flinken Fingern und den ultracoolen Grooves in Hochgeschwindigkeit überzeugen und so haben die tiefen Töne bei den Mercuries seit März 2018 wieder einen schillernden und in der Musikwelt etablierten Namen: Herbert „Bobby“ Papritz – Der bass’t einfach! Einige von Euch kennen ihn sicherlich aus seiner Zeit mit der erfolgreichen Partyband „Charivari“ oder von der Band „Ed’lstoff“. Jetzt müsst ihr zu den Mercuries kommen, wenn ihr diesen Gaudiburschen erleben wollt – und da sind wir stolz drauf! Bobby spielt den Bass rasender als Fidel Castro je auf seiner Kastenfiedel gegeigt hat und als wir letztens nach der Probe ein Foto von ihm machen wollten, war er weg bevor wir die Kamera ausgepackt hatten. Unglaublich ultraschnell der Typ! Dennoch können wir ihn hier und heute auch optisch präsentieren, denn zum Glück hat ihn die Radarfalle vor unserem Proberaum mit einem ziemlich teuren Schwarzweiss-Bild (300.-€ und 4 Punkte) erwischt. Herzlich willkommen bei den Mercuries, Bobby! Wir brennen darauf mit Dir in die Sommersaison 2018 zu starten, gemeinsam die Bühnen des Party-Universums zu rocken und wir freuen uns darüber, wenn dich unser spitzenmässiges Mercuries-Publikum genauso herzlich in Empfang nimmt, wie es unseren Willi verabschiedet hat. Pack mas‘!

 
Unser Partykracher - nur für Euch!

Neueste Gästebuch-Einträge

Eintrag hinzufügen Eintrag hinzufügen:

Kati
Da es auf unserer Webseite zu technischen Problemen gekommen ist, findet ihr die Fotos vom Plärrer...
Samstag, 08. September 2018 12:58
Kati
Die Fotos von Friedberg sind online..
Donnerstag, 09. August 2018 15:27
Tom
Der Abend war cool. Die Musik und die Stimmung waren klasse und wir als Sani´s hatten Gottseidank n...
Montag, 30. Juli 2018 09:31

Interner Bereich